Wozu brauche ich das Instrument Controlling?


Das Controlling findet seinen Ansatz in der Kostenrechnung. Die Kostenrechnung dient der Kontrolle der Wirtschaftlichkeit innerhalb des Unternehmens und der Kalkulation der betrieblichen Leistung. Die Kostenrechnung beschränkt sich auf die rechnerische Erfassung jedes Werteverzehrs, der durch die Leistungserstellung und Leistungsverwertung verursacht wird. Die Kostenrechnung dient als kurzfristige Erfolgsrechnung. Die Finanzbuchhaltung käme mit ihrem Jahresabschluss als Entscheidungshilfe für die Geschäftsleitung zu spät. Neben dem Buchungskreis Finanzbuchhaltung bestehen für das Controlling mit der Kostenstellen- bzw. Kostenträgerrechnung jeweils weitere unabhängige Buchungskreise, in denen alle Kosten und Erlöse erfasst werden.


Kostenstellen

Im Rahmen der Kostenstellenrechnung geht es darum, die entstandenen Kosten den Betriebsbereichen zuzuordnen, in denen sie angefallen sind. Die Leitfrage der Kostenstellenrechnung lautet:


Wo im Unternehmen sind die Kosten angefallen?“


Kostenträger

Mit Hilfe der Kostenträgerrechnung sollen die Kosten auf die Projekte- oder Leistungsempfänger verteilt werden, die im Rahmen ihrer Erstellung für sie angefallen sind. Die Leitfrage der Kostenträgerrechnung lautet:


Wofür sind die Kosten angefallen?“